header sub 30

(Kommentare: 0)

Waldschlösschen-Erklärung Trans*aktiv

In der Zeit vom 22. bis 24. August 2014 fand das zweite bundesweite Netzwerktreffen "Trans*Aktiv" von Vertretern verschiedener Organisationen, die sich für die Interessen von Menschen einsetzen, die geschlechtliche Vielfalt leben (also Transsexuelle, Transgender, Intersexuelle u.v.m), in der Akademie Waldschlösschen in der Nähe von Göttingen statt.

Im Zuge dieses Treffens wurde neben diversen Maßnahmen zur Verbesserung der Lebenssituation für den oben genannten Personenkreis auch die Gründung eines bundesweiten Dachverbands für alle beteiligten Organisationen und Gruppierungen bereits auf einer sehr konkreten Ebene diskutiert. Als Termin hierfür ist die Mitte des Jahres 2015 angedacht.

(Kommentare: 0)

HAJO 99 - November 2015

"Das HAJO erscheint mehrmals jährlich kostenlos in Schleswig-Holstein. Es richtet sich an alle Menschen die von der Heteronorm abweichen und sich beispielsweise über Termine, Events und Lokalitäten informieren wollen. Größtenteils enthält es Artikel rund um queeres Leben in Schleswig-Holstein. 

 

Hier findest Du die aktuelle 99. Ausgabe online. Viel Spass beim Lesen wünscht Dir deine HAKI e.V."

(Kommentare: 0)

Stuttgarter Erklärung

Die HAKI  unterzeichnet die Stuttgarter Erklärung und unterstützt damit die Forderung nach einer rechtlichen Anerkennung von Trans* und Inter*personen und der Verbesserung der medizinisch-therapeutischen Versorgungslage. 

(Kommentare: 0)

„Sexismus in der Werbung - sonst noch Probleme?“

"Sexismus in der Werbung" ist ein Thema, das nicht nur für Menschen aus medien-orientiertem oder pädagogischem Kontext relevant ist. Werbung und damit einhergehend Sexismus in Werbung begegnet uns allen. Daher ist eine Auseinandersetzung mit diesem Thema für uns alle wichtig.

Warum Pinkstinks keine Lust mehr auf „witzigen“ Sexismus hat und wie die Organisation plant ihn abzustellen, erfahren Sie in einem Vortrag mit anschließender Diskussion.  

(Kommentare: 0)

Webportal 'meingeschlecht.de' gestartet

Das Webportal www.meingeschlecht.de ist online. Trans*, inter* und genderqueere Jugendliche finden dort bundesweite Anlaufstellen, können ihre Geschichte erzählen und voneinander lernen. 

„Mein Geschlecht“ heißt die neue Online Community für die Jugendliche, die nicht nur den Wechsel in die Welt der Erwachsenen stemmen müssen, sondern mit zusätzlichen Problemen zu kämpfen haben: Transgeschlechtliche (trans*), intergeschlechtliche (inter*) und genderqueere Jugendliche müssen damit zurechtkommen, dass sie in der Welt der zwei Geschlechter oft keinen Platz finden. Ihre Identitäten und Körper passen nicht ins Schema, ihr Geschlecht wird oft nicht akzeptiert oder als krank diagnostiziert. Meist gibt es keine sichtbaren positiven Vorbilder im unmittelbaren Umfeld. Auch Eltern und Jugendeinrichtungen sind in Bezug auf die Themen Inter*, Trans* und genderqueere Lebenswelten häufig unsicher, überfordert und allein gelassen.

Diese Seite verwendet Cookies zur Sitzungssteuerung. Ohne Cookies stehen Funktionen ggf. nur eingeschränkt zur Verfügung Weiterlesen …