header sub 37

(Kommentare: 0)

Schwul, lesbisch, bi - na und?

Vorurteile gegenüber Jugendlichen, die nicht heterosexuell empfinden, sind nach wie vor weit verbreitet an unseren Schulen. „Schwul“ und „lesbisch“ werden überwiegend als Schimpfwörter verwendet. Sobald sich Mädchen oder Jungen nicht „typisch“ für ihr Geschlecht verhalten, geraten sie leicht in Abseits. Dabei fühlen sich etwa zehn Prozent der Schüler_innen zum gleichen oder zu beiden Geschlechtern hingezogen. Wie können Lehrkräfte sich für diese Jugendlichen einsetzen und ein Klima von Offenheit und Akzeptanz in ihren Klassen fördern?

(Kommentare: 0)

Bundesverband 'Queere Bildung' gegründet

Gründung des Queere Bildung e.V. - Bundesverband für Bildungs- und Aufklärungsarbeit im Bereich sexueller und geschlechtlicher Vielfalt

Am 31.05.2014 haben 23 Bildungs- und Aufklärungsprojekte den Bundesverband Queere Bildung e.V. auf ihrem jährlichen Vernetzungstreffen in der Akademie Waldschlösschen gegründet. Queere Bildung ist der erste bundesweite Verband von Vereinen und Initiativen, die im Bereich der Jugend- und Erwachsenenbildung zu sexueller und geschlechtlicher Vielfalt tätig sind. 

(Kommentare: 0)

Aliens kommen zu Besuch: HAKI sorgt für Aufklärung an den Schulen

„Schwule Sau, lesbische Schlampe“ – auf Schulhöfen herrscht oft ein rüder Umgangston. Gleichzeitig wissen viele Jugendliche wenig über Homosexualität und kennen kaum Gleichaltrige oder Erwachsene, die offen homosexuell leben. Also sind Schwule, Lesben oder Transgender für Schülerinnen und Schüler irgendwie anders, irgendwie fremd. Das sollte sich ändern, so die Idee des Kieler Vereins HAKI.

Diese Seite verwendet Cookies zur Sitzungssteuerung. Ohne Cookies stehen Funktionen ggf. nur eingeschränkt zur Verfügung Weiterlesen …